Schamanismus

Du möchtest Heilung erfahren und ganz in Deine Kraft kommen? Du willst mutig auf dem Weg Deines Herzens unterwegs sein? Das alte Medizinrad der Hopi und Navajo Indianer, sowie der Core Schamanismus können Dir neue und doch vertraute Erfahrungswelten, heilsame Zugänge ins Innen und Aussen, erschliessen…

«Der Schamane reist, um zu lernen,
um zu heilen und zu helfen.»

Roger N. Walsh, Professor für Psychiatrie

Schamanismus

Meine erste schamanische Reise im Jahr 2013 war für mich eine Initiation und wurde zu einem wichtigen Wendepunkt in meinem Leben.

Alle meine bisherigen privaten und beruflichen Erfahrungen mitsamt meinem Fachwissen in den Bereichen psychosoziale Beratung und körperorientierte Psychologie haben sich mit den Erkenntnissen und Techniken des Core-Schamanismus von Michael Harner neu sortiert und mir neue Horizonte eröffnet.

Seit 2014 lerne ich im Rahmen der Foundation for Shamanic Studies Europe (FSS) – unter anderem bei Daniela Rupp in Davos – mit Freude, Dankbarkeit und Sorgfalt das schamanische Handwerk. Seit 2018 unterrichte ich mit Hingabe und Begeisterung als Guest Faculty der FSS das Basis-Seminar «Der Weg des Schamanen».

Die schamanische Heilarbeit der Krafttier- oder Seelenrückholung sowie Extraktion und Sterbebegleitung sind zu einem unverzichtbaren Teil meiner Arbeit in der Begleitung von Menschen jeden Alters geworden.

Schamanische Sitzung

Eine schamanische Sitzung dauert 1 1/2 Stunden. Nach einem kurzen Gespräch unternehme ich für Dich eine schamanische Reise, in der ich erfahre, was im aktuellen Moment für Dich zu tun ist. Die schamanische Arbeit führe ich meist direkt anschliessend an diese Reise aus. Es kann aber vorkommen, dass es zuerst einer Vorbereitung bedarf und ein weiterer Termin notwendig ist.

Seelenrückholung bedeutet – meist durch traumatische Ereignisse abgespaltene – Seelenanteile zu finden und zum Menschen zurückbringen, damit dieser sie integrieren kann und so (wieder) in seine eigene Kraft kommt. Extraktion bedeutet das Entfernen von einem Übermass an Kraft (spirituelle Eindringlinge), welches die natürliche Ordnung stört. Es geht im Grunde um eine Wiederherstellung der natürlichen Balance.

Ich therapiere nicht, stelle keine Diagnose und gebe keine Heilversprechen ab. Du bist und bleibst in der vollen Selbstverantwortung für Dich selbst.

Rituale zur kraftvollen Gestaltung von Lebensübergängen

Gerne begleite ich Dich durch grosse und kleine Wendezeiten in Deinem Leben. Mittels schamanischer Arbeit gestalten wir gemeinsam ein kraftvolles Ritual, das Segen und/oder Heilung bringt. Dies kann für Dich alleine oder zusammen mit Deinem/Deiner Liebsten, zur Geburt eines Kindes, oder den Übergang vom Teenager- ins Erwachsenenleben, bei Heirat, Scheidung, Tod und Verlust, Pensionierung oder im Rahmen einer Hauseinweihung sein…

Jedes Ritual ist so einzigartig wie der Mensch, der es feiert. Den Preis für Dein Ritual bestimmen wir gemeinsam.

Was Schamanismus ist und was nicht

Schamanismus ist eine Weltanschauung und Kosmologie, die ihre Wurzeln im Animismus hat. Diese spirituell-rituelle Praxis gehört zum ältesten Heilsystem der Welt. Schamanismus ersetzt dennoch keine ärztliche, psychotherapeutische oder heilpraktische Behandlung, ist aber eine wunderbar kraftvolle Ergänzung dazu. Schamanismus ist keine spiritistische Lebensschule. Es geht im Kern immer um Selbstverantwortung und nicht um Selbsterfahrung oder gar um spirituelle Wellness.

Im Core-Schamanismus verzichten wir aus Überzeugung auf die Verwendung von psychoaktiven Pflanzen/Pilzen und stehen für eine klare ethische Grundhaltung.

FSS-Seminare, Core Schamanismus

Du möchtest selbst gerne schamanisch Reisen lernen und mehr über die Anwendung von Schamanismus im Alltag und zu Heilzwecken erfahren? Dann bist Du herzlich eingeladen bei meinem Weggefährten Roman Steiner und/oder mir ein FSS-Seminar zu besuchen: www.schamanismus-schweiz.ch

Das Medizinrad ist der Lebensweg des Menschen. Es ist eine Art, das Universum zu verstehen. Es ist der Weg, der von Friedenshäuptlingen unseren Lehrern gegeben wurde, und den sie an uns weitergaben. Das Medizinrad ist alles, was den Menschen ausmacht.

Cheyenne

Medizinrad

Das alte Medizinrad der Hopi- und Navajo-Indianer erschliesst heilsame Zugänge zu Dir selbst und verbindet Dich (wieder) mit der Welt, den Elementen, den Pflanzen, Tieren – dem Wissen, dass alles miteinander verbunden ist und wir Teil einer grossen Familie sind.

Gefühle von Einsamkeit, mangelnde Selbstachtung, innerer Stress durch Leistungsdruck, Selbstzweifel, Mutlosigkeit und Orientierungslosigkeit lösen sich auf – das eigene «Strickmuster» kann sich verändern, es wird frei, persönlich, mit selbst gewählten Farben. Du weisst wieder, dass Du ein Geschenk bist. Ein Geschenk für diese Welt, weil Du DU bist.

Drei Möglichkeiten, das indianische Medizinrad kennenzulernen

Für mich selbst ist das Medizinrad der Hopi- und Navajo-Indianer ein unendlich kostbares Geschenk, welches ich von ganzem Herzen, in tiefer Dankbarkeit und mit kraftvoller Freude weitergebe. Im Dialog mit der Natur können wir lernen, wieder Medizin zu werden für uns selbst und für andere.

1. Standortbestimmung

Das Medizinrad eröffnet mit seinen Himmelsrichtungen und deren Ausrichtungen alle notwendigen und spannenden Blickwinkel, um eine ganzheitliche Standortbestimmung vorzunehmen, in welcher der Kopf selbstverständlich dabei ist, Du aber vor allem auch auf Dein Herz, Deine Seele und Deinen Körper hörst: Wo stehe ich in meinem Leben? Welches Erleben will losgelassen werden? Was für Samen für die Zukunft wollen gesetzt werden? Was sind meine blinden Flecken, meine Schatten, meine Tricks, die mich daran hindern, weiter zu gehen, auf mein Herz zu hören, in meine Kraft zu kommen? Wie finde ich mehr und mehr zu einer inneren Balance und auf meinen ganz persönlichen Weg? Wie gewinne ich mich selbst lieb?

2. Einführungsjahr ins Medizinrad in der Gruppe

Der alte Weg des Medizinrads ist als Lebensschule viel mehr als eine Weiterbildung. Es ist Herzensbildung. Im Verlauf eines Jahres erforschen wir gemeinsam jede einzelne Himmelsrichtung, um einmal rund ums Medizinrad zu reisen. Jede Himmelsrichtung ist wie ein Werkzeug, steht für ein Element, für eine Kraft, für ein Thema, eine Aufgabe, eine Ressource. In den Intensivtagen und
-nächten vertiefen wir unser Verständnis in Zeremonien draussen in der Natur und lernen, wie man mit dem Medizinrad und seinen Himmelsrichtungen selbständig arbeiten kann.

Voraussetzung für diese Arbeit:

  • Du hast den Wunsch, den Weg Deines Herzens mutig und aufrecht zu gehen.
  • Du bist bereit, Dich auf Dich selbst und allem, was in Dir ist, einzulassen.
  • Du bist verbindlich und kannst für ein Jahr gemeinsam mit anderen Menschen einen Kreis bilden, darin Deinen Platz einnehmen. Du bist bereit Deine Gefühle, Gedanken, Erkenntnisse aufrichtig zu teilen, um in respektvoller Offenheit von- und miteinander zu lernen.
  • Du fühlst Dich aufgehoben und wohl alleine in der Natur.
  • Du bist physisch und psychisch stabil und konsumierst keine Drogen.

Dauer: Sieben Einzeltage (Sa oder So) 9:30 bis 17:00 Uhr, plus 4 Intensivtage in einem Seminarhaus in der Schweiz.

Nach Vollendung des Einführungsjahres weisst Du, ob Dir dieser Weg entspricht und Du hast die Möglichkeit, Dich für ein oder zwei weiterführende Jahre zu entscheiden.

3. Medizinrad in privaten Doppelstunden

Für Menschen, die – aus welchem Grund auch immer – nicht am Einführungsjahr in der Medizinrad-Gruppe teilnehmen können, habe ich ein Angebot für «Alleinreisende» entwickelt. In jeweils zwei Stunden pro Himmelsrichtung begleite ich Dich auf Deiner Reise. Mittels «Hausaufgaben» vertiefst Du das erfahrene Wissen alleine für Dich in der Natur.

Der Preis für Einzelstunden richtet sich nach Deinem Monatslohn.

weniger als 3500 CHF

80CHF

zwischen 3500 und 4500 CHF

100CHF

4500 CHF plus

120+CHF
  • Der höchste Preis ist bei mir der „Sozial-Tarif“. Damit machst Du es möglich, dass andere Menschen, die viel weniger Geld verdienen, ebenfalls zu mir in die Beratung kommen können.

Andere Preise gelten für die FSS-Seminare sowie für die Medizinrad-Kurstage. Den Preis für dein Ritual können wir gemeinsam bestimmen.